» Ständige Mitgliederversammlung » Richtungsanträge » Normale Laufzeit (30 Tage) #1350 i1470: Auflösung vom Demokratielabor e.V.

i1470: Auflösung vom Demokratielabor e.V.



2 Ja, Erststimme

Angenommen

2Ja100%Ja
0Enthaltung0%Enthaltung
0Nein0%Nein

Antrag

[1] Wir lösen den Verein Demokratielabor e.V. auf.

[2] Der Vorstand wird zeitnah zu einer Auflösungsversammlung einladen.

Begründung

[10] Bei der letzten Mitgliederversammlung wurde bereits in den Raum gestellt, dass der Verein aufgelöst werden soll. Zur Abstimmung innerhalb der SMV sollen noch einmal die Mitglieder gefragt werden, die nicht zur MV kommen konnten.

[11] Die Aktivität innerhalb der letzten Jahre - vor allem nach der Einstellungen von Liquid Erfurt, aber auch schon davor - ist im Verein sehr zurück gegangen.

[12] Neue Ideen konnten wir nicht sinnvoll umsetzen bzw. gab es zu wenige Menschen, die sich daran beteiligt haben.

Rechtliches

[20] Um einen Verein aufzulösen, bedarf es einer Auflösungsversammlung. Diese muss ihren Auflösungswillen bekunden und Liquidatoren bestimmen. Diese werden dazu eingesetzt um 1. die bestehenden Verbindlichkeiten des Vereins zu bezahlen, 2. das Inventar zu Geld zu machen und 3. gegenüber Amtsgericht und Finanzamt als Ansprechpartner zu fungieren.

[21] Die Auflösung wird dann mittels Notar gegenüber den Amtsgerichtes ins Vereinsregister eingetragen. Nach einem Jahr gilt der Verein als aufgelöst und das verbliebene Vermögen wird dem Verein überwiesen, welcher in der Satzung steht (bei uns Mehr Demokratie e.V.).

Keine Verbesserungsvorschläge